Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/comrie-tartan

Gratis bloggen bei
myblog.de





31.8. : 5. Tag...ausruhen ;D

Heute haben wir eigentlich nicht viel gemacht. Größtenteils bestand der Tag aus warten auf Blair, weil er mit uns ja nach Perth wollte. Er war zwar kurz da, aber mit seinem Enkel um etwas zu holen. Ich glaube er hat uns vergessen.
Naja danach haben wir nicht mehr viel gemacht. Wir sind kurz diese Hauptstraße hier entlang und uns ist aufgefallen:
An jeder Laterne hängen Pflanzen (ich photographiere es morgen mal) uuund: sie werden gegossen. Da fährt hier ein Auto entlang wo hinten auf dem "Hänger" sag ich mal jemand steht der die gießt. Wohlbemerkt: Es ist Sonntag!
Mal sehen ob ich die nächsten 4 Wochen noch Glück habe das zu sehen wenn ich meine Kamera dabei habe ;D
Bilder gibt es heute leider keine.
1.9.08 00:53


Werbung


1. September, 6. Tag: Wir haben viel geschafft!

Vornweg: Wir freuen uns über jeden Kommentar! Ihr dürft ruhig alles kommentieren! ;D

Ich fange heute mal mit der Nacht an. Irgendwann hat mich Mario gefragt ob wir denn unten die Tür richtig zugeschlossen hätten. Ich hatte gestern abend extra noch einmal nachgesehen und war mir sicher...ein paar Minuten später hab ich dann gefragt "Wieso". Ich hätte es lassen sollen. Er meinte er hätte eine Sirene gehört und da wir in einem Haus mit Alarmanlage schlafen...
Danach konnte ich kaum einschlafen. Da das Haus allgemein schon recht hellhörig ist und man hört, wenn in der Etage drunter jemand ist oder die Tür zugeschlagen wird hab ich mich auf jedes Geräusch konzentriert *argh*.
Irgendwann ging es dann doch und dann hat mich der Wecker geweckt -.- .
Zumindest war das nicht umsonst denn zum ersten mal seitdem wir hier sind lachte mit die Sonne und ein strahlend blauer Himmel entgegen (das sind auch die ersten Bilder bei Photobucket. Die Lampe da ist übrigens die Lampe in der Küche. Ich fand die recht interessant). Toll ein wundervoller morgen und wir müssen arbeiten, nachdem das Wochenende so verregnet war. Aber was solls, die Arbeit hier macht ja schließlich Spaß. Wir sind dann wie gewohnt halb 10 Uhr runter. Und oh Wunder: Sheila (die Frau die in der ersten Etage arbeitet) war noch nicht da.
Allgemein haben wir hier eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Man kann z.B. einfach mal rüber zu Costcutter (Tante Emma Laden) gehen und sich was kleines holen. Aber was wir bemerkt haben ist, dass die Menschen es hier nicht so mit einer solchen Arbeitsmoral wie bei uns in Deutschland haben. Mittwoch Abend meine Blair zu uns, dass wir halb 10 Uhr anfangen. Ich glaube er war bisher kein einziges mal halb 10 Uhr da. Vielleicht heißt es deshalb immer deutsche Tugenden und Fleiß und Pünktlichkeit. Weil wir so etwas ein wenig ernster nehmen?
Jedenfalls wussten wir zumindest schon was heute unsere Aufgabe sein wird. Mit dem "Studio" von der 2. Etage in die 1. umziehen (vielleicht wollen die, dass wir nicht so viel Blödsinn anstellen? Oder, dass wir sofort wenn ein Bild schief gegangen ist ein neues machen können ohne die Etage zu wechseln. Wobei das wohl der Hauptgrund sein wird.)
Wir haben dann also unser Studio hier aufgebaut (wie man sieht^^) und losgelegt. Erst hatten wir die Rugs (kleine Decken) über die Tür gehangen und das Muster photographiert. Wir hatten die Idee, dass wir eine Photocollage machen. Oben Muster und unten diese Bommel. Nachdem wir die 8 Decken die uns Blair am Samstag gegeben hatte durch hatten hab ich essen gemacht und in dem Moment wo es fertig war kam auchmal Blair ins Haus (wohlbemerkt war es halb 1...). Naja er meinte dann, dass die Perspektive Bommel und ein wenig Muster die beste sei und das wir am besten von jedem so eins. Gesagt getan. Also alle Decken nochmal auf Anfang und von allen genau diese Perspektive photographieren. Er brachte dann noch einige hoch. Insgesamt gibt es wohl 15 Muster in dieser Größe. Insgesamt 13 hatten wir heute vor uns. Mario hat dann die Bilder bearbeitet. Bei einigen hatten wir Probleme mit den Farben weswegen ich 5 Decken insgesamt 3 mal aus der Perspektive photographieren durfte, bis wir gegen 18 Uhr mal darauf kamen, dass es das beste wäre das Flash Light auszulassen und nur das Tageslicht zu nehmen. Hey es hat wunderbar funktioniert. Also haben wir jetzt diese 13 Decken in der Perspektive die wir wollen, bearbeitet, benannt usw. Jetzt müssen sie nur noch hochgeladen werden.

Im übrigen haben wir auch endlich mal unser Büro aufgeräumt und von dem ganzen Holz und weiß der Henker was hier noch alles rumlag befreit.

Im Laufe des Tages war übrigens der Mensch für den Wasserboiler da. Die wissen jetzt woran es liegt und in 2 Tagen dürften wir dann endlich mal warmes bzw heißes Wasser haben *jippih*.

Ich hab auchmal Blair meinen Game Boy samt Tetris in die Hand gedrückt, weil wir Freitag abend beim einräumen der Pfannen und Töpfe darauf kamen, dass wir alle mehr hätten Tetris spielen sollen. Er kannte es nicht o_O.
Aber wunder euch nicht über die Photos...ich zeige ihm grade wie es geht *hrhrhr* .

Wir fahren übrigens morgen abend endlich mal nach Perth. Mal gucken wie die Stadt so ist und wie sich bei Lidl Deutschland und Lidl GB die Preise unterscheiden. ;-D

Vorhin haben wir, nach einer Runde Master Of Orion 2, noch einen Rundgang gemacht in die andere Richtung dieser Hauptstraße hier. Wir sind ziemlich schnell am Ende angekommen (man sieht es schon von hier aus) und haben zwei Kirchen gefunden. Einmal die katholische (das imposanteste war entgegen meiner Vermutungen diese kleine Figur davor. Die Kirche selbst war ein kleines Cottage) und noch die irgendwas mit E-Kirche (das weiße Haus ganz am Ende ;D ).
Naja dann sind wir zurück und seitdem ärgere ich mich mit Photobucket rum ;D

Wir haben heute übrigens von Blair erfahren, dass wir in den vrbleibenden4 Wochen die Website übersetzen dürfen. Wir haben ihm dann noch vorgeschlagen doch auch einen Ebay-Sho aufzumachen, weil der Durchschnittsmensch ja doch immer bei Amazon und Ebay reinguckt statt erst einmal zu googln (wo sowieso die ersten 3 Links immer Wiki, Ebay und Amazon sind ). Er meinte, dass es gut klingt. Hey vielleicht schaffen wir es in den 4 Wochen diesen Shop zu schmeißen .

Link zu den Photos.

Die Photos von Vorgestern sind nun online.
1.9.08 23:37


2.9., 7.Tag: Das Sauerkrautvorurteil - edited!

Heute waren wir wieder fleißig noch bevor jemand hier war. Heißt: Wir haben normal angefangen. Der Rest....nicht... . Ok Sheila kam keine 5 Minuten zu spät, aber irgendwie scheint hier wirklich niemand darauf zu achten wann man denn nun genau anfängt. Was solls.
Wir haben heute wieder arbeitstechnisch relativ viel geschafft. Wir sind endlich mit allen Decken fertig, jetzt müssen die Bilder hochgeladen werden (mal sehen wann wir endlich das FTP-Problem lösen) und dann haben wir lustige Hüte (nein nicht die Teile die Mario und ich auf hatten sondern andere) in die Hand gedrückt bekommen, plus Federn, plus noch irgendwelches Ansteckzeug was man bisher gar nicht im Shop findet. Also das wieder photographieren. Dafür durften wir mal wieder unser "Studio" umräumen.
Nach
1.0 - 2. Etage bei uns in einem der Zimmer
1.1 - 2. Etage mit Leinwand
2.0 - 1. Etage über der Tür hängend
3.0 - 1. Etage auf dem Tisch liegend
sind wir nun bei
4.0 - hängend
angekommen. Mal sehen wieviele noch folgen werden ;-)
Die Photos die ich heute gemacht habe, haben wir uns aber noch nicht durchgesehen. Ich hoffe mal, dass da einige gute dabei sein werden.

Dann haben wir noch Sheila bei PC Problem geholfen, bzw es versucht, da sich OpenOffice irgendwie nicht dem Windows Live Writer verträgt (Anm. von Mario: Ich versteh OpenOffice, denn das tue ich auch nicht ;-) ).
Dann kam Blair hinzu und irgendwie kamen wir dann auf das Thema Kohl und Sauerkraut. Sie waren überrascht als ich meinte, dass ich Sauerkraut nicht selbst zuhause mache sondern es einfach im Supermarkt kaufe (sofern ich es überhaupt mal brauche). Mario hat sie dann gepwndt indem er gefragt hat ob sie denn den Haggis selbst in der Küche machen. Blair meinte dann er kenne einen Metzger in Crieff der Haggis herstellt. Tja genau darum ging es aber. Auch den Grundbestandteilen etwas herstellen. Er hat es dann eingesehen, dass wir kein Sauerkraut aus Kohl und Essig zuhause selbst machen ;-) .

Er kam dann gegen 15 Uhr hoch zu uns und ist mit uns nach Perth gefahren. Erst ein wenig die direkte Innenstadt angucken (very nice!) und dann zu Lidl einkaufen.
Alles was ihr seht hat 33 £ gekostet im Gegensatz zu letzter Woche 38 £ bei Somerfield in Crieff. Das beste ist, dass einige Produkte wirklich noch die deutsche Aufschrift haben (man achte auf das junge Gemüse ) und dass die Freewayfanta genauso viel gekostet und die Cola (weil grade im Angebot) sogar weniger als bei uns. Lidl ist cool .
Bei Lidl hat uns Blair dann wieder auf den Kohl hingewiesen. Wer weiß wie er reagiert hätte wenn ich ihm gesagt hätte, dass ich keinen Kohl mag?

Im übrigen ist mir aufgefallen, dass sehr es hier allgemein sehr viele frei benutzbare Fußballfelder gibt. Das ist fast so als wären auf der großen Wiese im Rosental 5, neben der MB eins, im Johannapark nochmal 2 usw. Also wirklich an jeder Ecke wo mal eine größere freie Rasenfläche ist sind Fußballfelder.

Dann hat sich das Wetter wieder nach der Sonne heute früh in typisch schottisch umgeändert *grml*.

P.S. Wer bei dem Einkauf ein ihm/ihr bekanntes Produkt erkennt schreie bitte ganz ganz laut "hier" (Anm. von Mario: Wir erbitten Tonaufnahmen!!!) ;-)

Die Beweisphotos


P.P.S. Weil ich gerade Zeit habe während die Bilder hier hochladen:
Ich habe das Gefühl, dass rein wohnungstechnisch hier ein ganz anderer Standard herrscht. Z.B. Die Fenster sind so gut wie gar nicht isoliert. Ihr kennt solche Fenster aus Filmen wo man die untere Hälfte einfach nur hoch schieben muss. Die sind immer kalt. Ich hab sogar vorgestern Abend endlich mal bemerkt, wieso es bei uns im Büro immer eiskalt war. Das obere hatte bis oben zur Leiste noch geschätzt 2 cm Platz so dass einfach kalte Luft rein kam.
Gut mag daran liegen, dass hier sowieso nur solche Leonardoleute wie wir wohnen und es sicherlich nie im Winter ist, aber bei unserer gestrigen Runde durch Comrie habe ich mal mehr darauf geachtet und es scheint wohl bei einigen Häusern der Fall zu sein, dass das einfache Fenster sind ohne irgendwelche Sonderdichtungen usw. Das wundert mich etwas, da in GB zwar ein angenehmeres Klima herrscht aber es hier in den Highlands ja doch mal etwas sehr viel kälter werden kann.
Und ansonsten ist es auch alles sehr..naja...sagen wir wir sind aus Deutschland aus Marios teilsanierter Wohnung etwas anderes gewohnt. (heißt so viel wie: Eine Wohnung die in Deutschland nicht den höchsten Standard hat, hat einen weitaus höheren als hier in GB).
Auch ist es hier sehr hellhörig. Man hört praktisch jede Tür die auf- und zugeht (ich bilde mir sogar ein auch aus dem Nachbarhaus hört man eine Tür), man hört in der 2. wenn in der ersten Wasser benutzt wird, und in der ersten wenn in der zweiten Wasser benutzt wird. Man hört wie die Menschen die Treppe hochkommen usw.
Man hört auch jede Autotür von draußen (tja wenn es nicht wärmeisoliert ist wird es wohl kaum schallisoliert sein...). Macht sich gut weil 2 Häuser weiter der Pub ist und ja schon seit langem das Rauchverbot in GB herrscht. Heißt Freitag und Samstag Abend war es verdammt schwer einzuschlafen bei dem Lärm. Das ganze macht einen auch ein wenig paranoid, dass hier eingebrochen werden könnte, weil man jedes Geräusch sofort auf das Haus überträgt. Im Halbschlaf ist die Autotür eben nicht mehr die Autotür sondern hier eine der Zwischentüren...
Dabei dürfte dieses Haus das in ganz Comrie sein mit den meisten verschlossenen Türen (ja ich gebe zu, dass außer der Tür unten ich noch zwei andere Zwischentüren zuschließe ^^)

Was wir übrigens gestern festgestellt haben ist, dass es hier anscheinend keine Hausnummer gibt. Wir haben nach der Adresse des Hauses hier gesucht und es ist einfach nur Drummond Street, Davidson House.
Fertig aus Ende (ok noch so etwas ähnliches wie eine Postleitzahl aber Hausnummer sind nicht vorhanden.)

Achso was mir grade noch zu den Schildern einfällt: Straßenschilder gab es in Perth auch keine wirklichen. Hier sieht man zwar gut sichtbare Schilder aber in perth waren die im Putz eingearbeitet. Bei einem Haus hätte ich es nie gefunden hätte ich nicht gewusst, dass es da einfach sein muss. Bei uns in Deutschland sind es ja blaue Schilder mit weißer Schrift...
2.9.08 23:32


3.9., 8.Tag : Loch Lednock

Der Tag fing relativ regnerisch an wurde aber mit der Aufwachzeit und dem Frühstück wirklich sonnig und gespickt mit bayerischem Himmel - blauer Himmel und ein paar weißen Wolkenfetzen.

Wir haben endlich mal das ftp-Programm genutzt und haben nun schon die ersten Photos auf die Website bringen können.
Houseoftartan.co.uk, products, leisure und dort die rugs. Nur die Farben sind noch etwas komisch und bisher wissen wir nicht woran genau es liegt.
Demnächst (ich hoffe mal morgen) kommt dann auch mein Bild bei den Tammies hoch *hrhrhr*
Ich durfte dann heute noch viele neue Photos machen weil praktisch keines von gestern verwertbar ist. Gestern dachten wir, dass es um die Hüte geht und die Federn nur Beischmuck wären... Tja..ratet.. richtig! Es ist genau anders herum. Also neue Photoooos *g*
Nach der Arbeit waren wir dann noch mit bei Blair und haben unsere Wäsche waschen können. Es dauerte, weso auch immer, nur eine halbe Stunde (krasse Waschmaschine!). In der Zeit wurden wir italienisch (ja..nicht schottisch^^) bekocht und danach sind wir noch mit dem Auto zum Loch Lednock gefahren. Direkt in den Highlands. Es war ein wundervoller Weg, mit vielen Schaafen. Es wurden immer höhere, grasreichere, baumärmere Berge (und noch mehr Schaafe). Irgendwann haben wir dann einen riesigen Wasserfall (kein Bild) gesehen und danach die Talsperre hinter der der Loch Lednock liegt. Leider war das nicht wirklich begehbar, da ein Tor abgeschlossen war..da es aber knapp über hüfthoch war sind wir einfach drüber. Den Sonnenuntergang hatten wir leider verpasst, weswegen wir demnächst nochmal hochfahren werden, aber es war dennoch sehr schön.

Und an alle Tolkienfans: Ich bin ja der Meinung, dass Tolkien als er Rohan kreierte die Highlands im Sinn hatte! Da besteht für mich kein Zweifel mehr *g*

Ansonsten gibt es heute nicht mehr viel weiter zu sagen. Wobei: Wir haben endlich heißes Wasser zum duschen ^^
Und Karsten: In Blairs Haus ist etwas für dich. Ein "Kerker" direkt im Haus (die bauen grade um, das ist das untere Bad, da es aber kein Fenster und kein Licht hat und es eine Stufe nach unten geht wirkt es eben wie ein Kerker).

Und Katja nur für dich (wers glaubt) gaaaaaanz viele Photos von Bergen! ;D
Die Photos

So ich gehe jetzt hoch und gucke schön, dass alle Türen verschlossen sind...
4.9.08 00:03


4.9.: 9.Tag : Ich bin auf der Website! :D

Also zu aller erst einmal: David die Schale dürften jetzt wieder gehen. Ich hab das vorhin Blair gesagt (weil auch unsere photographierten Knee Rugs nicht mehr drauf waren). Alles zu finden unter Leisure. Wie übrigens auch unter Tammie mein Bild (geht mal in dem Auswahlteil auf irgend etwas außer MacDonald modern. Das wird dann morgen auch noch geändert in mein Bildchen.) Mein Tartan den ich da auf habe heißt übrigens Wardlaw... Das ist schonmal gut zu wissen ;-).

Ansonsten mussten wir heute viel photographieren, bearbeiten, noch photographieren, weil die Perspektive nicht stimmte, die Farben komisch waren usw. . Klingt stressig war aber doch recht entspannend. Vor allem weil der PC ein wenig überlastet ist und immer ewig braucht ;-).
Nach der Arbeit haben wir dann mal ein wenig PC gespielt. Es war zwar gutes Wetter, aber irgendwie war uns huete nicht danach rauszugehen. Wir haben stattdessen mal die Dusche getestet (wie man an dem bild mit dem Handtuch unschwer erkennt) und mit nassen Haaren rausgehen ist jetzt nicht soooo gut ;-) .

Und ansonsten hab ich wieder etwas aus der kulturellen/gesellschaftlichen Ecke für euch was ich schon seit Tagen schreiben wollte.
Als wir letzte Woche in Crieff bei Somerfield einkaufen waren hatte Mario sich eine Hausmarkencola mit Zusatz "Simply Value" geholt und einen Ketch Up (unglaublich billig!).
Tja wir dachten das ist so K-Klassik mäßig wo es auch einfach diese Extralinie für gesundes Zeug gibt. Zuhause haben wir dann bemerkt, dass die Cola genauso wie flüssig gewordenes Colawassereis schmeckt. Danach haben wir uns mal die Inhaltsstoffe genauer angeguckt. Wir lagen völlig falsch. Simply Value ist einfach nur auf die Grundzutaten beschränktes Zeug. Z.B. besteht die Cola nur aus Sprudelwasser, Geschmack, Phosphorsäure (*grml*) und Zuckerersatzstoffen.
Bei Ketch Up ist mir Z.B. aufgefallen, dass im Simply Value kein Milchzucker ist. Ich denke mal da gibt es viele die aufspringen und jubeln.
Kurz gesagt ist diese Linie direkt für Allergiker gemacht damit die dennoch annähernd den echten Geschmack haben ohne Zutaten die sie behindern.

Achso und ich hab das erste mal bemerkt wieso da manchmal dasteht kann Spuren von XYZ enthalten. Mein Mister Choc Milky Way Nachmache Zeug hatte bei einem Teil extrem nach Erdnuss geschmeckt...

und hier die grandiosen *hust* 4 Photos von heute.
4.9.08 23:49


5.9., 10. Tag: arbeitstechnisch endlich ausgelastet ;)

Mario und ich hatten gestern noch eine Unterhaltung, dass es eigentlich besser, bzw produktiver wäre wenn wir zwei PCs hätten. Ich meinte dann, dass wir wahrscheinlich zu produktiv wären, da wir so schon kaum ausgelastet sind an Arbeit. Tja wenn man davon spricht... ;-). Wir haben gestern noch Manschettenknöpfe und Broschen in die Hand gedrückt bekommen die wir photographieren sollten damit sie auf die Website kommen. Tja da es ziemlich schwierig ist das grade hinzu bekommen, weil schon der geringste Teil eines Zentimeters Unterschied erkennbar ist auf dem Monitor durften wir heute sehr viel diese Dinger Photographieren (und dementsprechend bearbeiten,was heißt beschneiden, heller machen usw.). Dann sind wir endlich mal an zwei andere PCs gegangen um zu gucken wie die Knee Rug Bilder auf den Monitoren aussehen. HAH! Wir lagen gar nicht so falsch, es war Blairs Monitor. Dennoch haben wir davon nochmal zwei in die Hand gedrückt bekommen ,weil sie zu dunkel bzw zu hell waren. Plus einen den er in den letzten Tagen aus dem Lager geholt hat, damit wir endlich 14 von 15 haben. Die Bilder sind jetzt auch endlich alle in Endform online.

Zudem hat er das Übersetzungsprogramm zum laufen gebracht. Das war dann den größten Teil des heutigen Tages meine Aufgabe.
1. die Person die hier mal vor ein paar Jahren übersetzt hat kann anscheinend kein Englisch. Was da manchmal für Fehler dabei waren. Statt ancient bzw antique wurde einfach alt eingesetzt. Was aber komplett nicht in den Kontext passt.
2. Die Person war zu dumm auf der linken Seite zu gucken in welchen Größen alles verkauft wird. Das durfte ich überall nachbearbeiten. Wie eigentlich so ziemlich alles bis auf einen Satz der sich bei den Strümpfen immer wiederholt. Ziemlich nervtötend das ganze. Vor allem weil man sich fragt wo die ihre Englischfähigkeiten erlangt hat.
3. Sind die Zeichen limitiert. Im Deutschen braucht man nunmal mehr Zeichen, bzw mehr Wörter um etwas auszudrücken. Ich musste bei einigen Dingern die Hälfte weglassen.
Und alles in allem hab ich auch erst 20 von 207 Artikeln übersetzt/überarbeitet.
Aber hey...dann hab ich wenigstens nächste Woche genug zu tun. Weil irgendwie scheint Blair selbst nicht den Überblick zu haben welche Artikel nun auf der Website noch neue Photos brauchen.

Den Abend haben wir dann bisher mit Blair damit verbracht mal einen der Kilts bei Ebay online zu stellen. Alles in allem spricht er damit zwar mehr Leute an, aber Ebay.co.uk will in dem Bereich 7,5% haben O_O.
Wir belassen es erst einmal bei dem einen Kilt und sehen ob er sich verkauft.

So jetzt mal, da wir aufgrund des Wetters (nein es regnet nicht..es stürmt nur ;-) ) nichts weiter unternehmen mal viel mehr zur den menschlichen Dingen.

House of Tartan Geschichte
Also unser organisator hat uns erzählt, dass das House of Tartan ein Museum ist. Oder wohl eher war. Wir haben vorgestern Blair mal gefragt wieso es das nicht mehr ist. Aaaaaalso *weitaushol*
1992 kam heraus, dass der damalige Kurator des Museums pädophil war und kleine Jungen in Kilts misshandelt hat. Danach war das Museum entsprechend kuratorlos und wurde die nächsten Jahre von Volontären weitergeführt. Zwei davon waren Libby und Blair. Blair hat dann irgendwann den Schottenrockladen übernommen?geschaffen (weiß ich nicht) und Libby gefiel das mit dem Museum so sehr, dass sie zurück an die Uni ist und Museumskunde studiert hat. In der Zwischenzeit wurde das Museum aber geschlossen, weil die Gelder fehlten und es nunmal ohne Kurator nicht geht. Zudem warf das mit dem ehemaligen Kurator natürlich ein schlechtes Licht auf das Image...

Essen
Ja mal wieder...diesesmal hab ich anderes für euch. ;-)
1. Die Briten verstehen nichts von Kochschinken. Wir passen ja schon auf, dass wir cooked Ham holen. Aber laut Mario ist der alles andere als delikat. man kann ihn essen, aber mehr nicht. Für Ham & Eggs ist er noch zu gebrauchen...
2. Die Butter ist gesalzen. Ich weiß grade nicht ob sie es auch in Deutschland ist, aber wenn dann unmerklich. Hier hingegen bemerkt man es ziemlich. Selbst bei slightly salted. Es steht sogar extra drauf, wenn die Butter ungesalzen ist (ich möchte nicht wissen was bei denen stark gesalzen ist!).
3.Sie haben Streichbutter. Und damit meine ich keine Margarine, sondern wirklich Streichbutter. Normale Butter mit ein paar geringen Zusätzen damit sie gekühlt streichbar bleibt.
4. Margarine wird auch Butter genannt. Wir haben uns Streichbutter holen wollen,aber neben der die wir hatten (recht teuer) stand eine billigere. Wir die also genommen, man hats ja nicht so dicke. Mir ist dann in der Wohnung aufgefallen, dass es Margarine ist. Pflanzenöle und Buttermilch lassen ziemlich darauf schließen. Ich bin für die Einführung von unverkennbaren Namen. ;-). (Für Stalker: Die Margarine heißt Butterly Heavenly)
5.Tee: Sie trinken zwar (ja auch die Schotten, bzw die die wir näher kennengelernt haben) gerne Tee und es gibt ihn in Unmengen in den Kaufhallen. Aber es gibt kaum Sorten. Ich war glücklich Kamillentee zu finden. Dann gibt es noch grünen und schwarzen Tee und Pfefferminz. Aber Mario hat bisher umsonst nach Fencheltee gesucht. Früchtetee hab ich noch entdeckt. Mehr bisher irgendwie nicht. Ich habe eine riesige und unerschöpfliche Teevielfalt erwartet...
6. Auf den Eiern ist neben dem Produktionscode wie bei uns, noch ein Löwe drauf. Was auch immer der zu bedeuten hat.


Photos gibt es heute leider keine. Ich hab zwar hunderte gemacht, aber von Gegenständen und die besten davon kann man eh morgen online auf der Seite betrachten. ;-)
5.9.08 22:09


6.9., 11. Tag: Rasenmähen und wandern

Da uns Blair gestern vorgewarnt hatte, dass er und Libby heute gegen 11 Uhr hier angekommen werden haben wir trotz dass es Samstag ist nicht ausgeschlafen. Aber hey..irgendwie gehen wir hier eher ins Bett weswegen es sdoch ausschlafen ähnelt .

Sie sind dann auch gegen 11 Uhr dagewesen. Libby hat kurz mit uns geredet und ist dann wieder nachhause gefahren, das sie ein wenig unter JetLag litt, bzw sich nach der langen Reise erst einmal entspannen wollte. Blair blieb hier weil der Laden Samstags auf hat. Er kam dann mal kurz zu uns und hat uns gefragt ob wir nicht rasenmähen wollen. Da wir ein gutes Praktikumszeugnis haben wollen bin ich mal hingegangen. Ich durfte mich dann in so einen Ghostbusterähnlichen Anzug hüllen und dann gings ab. Es hatte was von der Kettensägenszene in American Psycho. Zumindest dürfte die Säge nicht allzu viel schwerer gewesen sein. Ich hab auch fast den ganzen Garten geschafft..nur am hinteren rechten Ende habe ich dann Hundekacke entdeckt...oder besser..mit dem Teil berührt. Danach hatte ich dann keine Lust mehr weil einiges davon am Anzug geklebt hat (dafür ist der also da ).
Ich hab mich dann erst einmal sauber gemacht, wir haben mittag gegessen und dann sind wir wandern gewesen. Erst die Straße richtig Crieff entlang bis diese zuende war, dann ein Stück zurück und dann einen Weg entlang wo es zum Monument hochgeht. Auf dem Weg war noch ein kleines und wir dachten der Weg führe unteranderem dort entlang. Dem war nicht so. Auf einmal standen wir, das kleine Denkmal hinter uns lassend, neben dem Golfplatz auf einem kleinen Pfad. Wir sind dann zurück und über so eine kleine typisch schottisch/irische Steinmauer drüber und den kleinen Hügel hoch. Zu unserer Verwunderung standen dort Pferde. Die haben sich aber bis auf eines nicht beirren lassen und haben weiter gegrast. das andere fand es interessanter uns zu beobachten. Wir haben dann Photo sgemacht die Aussicht kurz genossen und sind zurück zur Mauer und auf den Weg, da es ja doch denken wir mal Privatgrundstück war. Dann haben wir eine kurze rast gemacht die uns von einem Motschekübschen verschönert wurde und sind zurück und noch eine kleine Runde durch das Dorf. Heute war auch ein super Wanderwetter. Ich hoffe mal es bleibt so, denn morgen wollen wir mit Libby hoch zum Monument. Mal sehen ob wir es diesmal schaffen. Aber sie meinte man bräuchte nur um die 40 Minuten bis hoch, dabei waren wir eine Stunde unterwegs undkurze Photopausen nehmen nciht so viel Zeit weg.
Achja auf dem weg durch das Dorf haben wir uns mal die Touristeninformation angeguckt. Wir waren letzten Samstag fast oben. Es gibt doch das eine Bild wo ich auf dem Stein sitze. Hinter mir führt ein weg entlang. Dieser führt zum großen Wasserfall (den ich mal sehen will) und weiter vorne gab es eine Abzweigung auf die Straß die man überqueren muss. Dort entlang und man wäre so gut wie oben und beim Denkmal gewesen *gna*. Naja..morgen dann. .
Dann waren wir noch in der Wohnung und haben den Tag genossen. Was heißt ich hab mich geduscht, weil ich Angst hatte dass noch irgendwo diese Hundeexkremente kleben könnten und Mario hat geschlafen.
Und nur mal so am Rande-> Es ist nicht schön wenn das Wasser plötzlich kalt wird, wenn man sich grade sie Haare auswäscht. -__- .

Ich bin mal gespannt was wir morgen vom Denkmal aus für eine Aussicht haben. die heute war ja schon wunderschön und die letztens am Loch Lednock war atemberaubend.

Und hier gibt es wie immer die Bilder
6.9.08 23:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung