Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/comrie-tartan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Panic Mode...

Ok nur kurz: Eintraege und Bilder kommen sobald wir wieder zuhause sind. Heute kochen wir fuer Libby und Blair udn danach starte ich meinen letzten Versuch hier zu duschen (ich hatte gestern natuerlich kaltes Wasser). Also keine Angst, uns geht es gut, nur sind wir ein wenig im Stress, deswegen muesst ihr euch fuer die letzten Eintraege gedulden ;D
29.9.08 17:57


Werbung


27.9., 32. Tag: We will see us in Walhalla!

Als ich heute früh schon vorm PC saß und eigentlich meinen Blogeintrag zu gestern schreiben wollte kam Libby und machte folgenden Vorschlag: Wir können heute nach Edinburgh fahren und morgen mit ihr eine Bootstour auf Loch *namennichtverstandenhab* machen.
Da das ein echtes Angebot ist sind wir dann aufgebrochen. Erst wurden wir per Auto von Libby nach Dumblane gebracht wo der Zug fährt. Auf dem Weg nach Dumblane haben wir noch einige Bird of Preys (nein Katalin keine Klingonen!) gesehen. Es waren "Kites" , laut leo.org (unserem besten Freund) waren es also Milane (wir dachten bis eben Falken).
In Dumblane angekommen haben wir uns dann ein Zugticket geholt. 7,40£ hat es gekostet...aaaaaber: Die Rückfahrt war mit drin! Effektiv haben uns also die Fahrten je nur 3,70£ gekostet. Das ist doch mal ein cooles Angebot. Es war ja auch nicht grade um die Ecke.
Nach genau einer Stunde Zugfahrt sind wir dann in Edinburgh Waverley angekommen. Dort haben wir dann erst einmal zu Mittag gegessen, denn inzwischen war es schon 14 Uhr und wir hatten noch nichts weiter im Magen. Dann sind wir raus und waren direkt an der Princessstreet, nur wenige Meter vom Scottsmonument entfernt. Wir haben uns dann ausgemacht erst einmal zur Burg zu laufen. Direkt vor dem Scottsmonument stand, schön klischeehaft, ein Dudelsackspieler *gg*. Zwischen den Museen am The Mount (nur ein paar hundert Meter weiter) war dann eine Gruppe Trommler und 3 Sambatänzerinnen. Wir haben uns dann die Straßen hoch zum Castle geschlängelt und direkt davor hatten wir die coolste Begegnung heute: Einer der wir der Typ in Braveheart gekleidet war steht dort und lässt Photos machen..Mario hat es sich dann nicht nehmen lassen ein Photo mit offenen Haaren zu machen. Der Braveheartmensch mochte Mario und meinte er sieht aus wie ein Wikinger *g*. Er hat dann noch gefragt wo wir her sind und dass die Schotten den Deutschen Wolle geliefert haben im Austausch zu deutschem Stahl *g*. Er hat dann zum Abschied "See you in Walhalla!" hinterhergerufen *g*
Leider war das Photo nicht so gut wie wir gehofft hatten. Wir hatten aber das Glück ihn ein paar Minuten später noch einmal zu sehen und haben noch ein Photo gemacht.
Dann sind wir weiter zum Castle hoch. Da uns der Eintritt von 9£ dann doch zu teuer war haben wir nur die Aussicht genossen. Danach sind wir die Royal Mile entland. Irgendwie steht da ein Souvenirshop nach dem anderen und aus jedem kommt Dudelsackmusik. Irgendwann nervts. Da es zu voll war (wir hatten sogar gutes Wetter...zumindest noch) haben wir uns für eine beliebige Seitenstraße entschieden und sind da rein. Da haben wir dann noch eine kleine Eskapistenkirche entdeckt. Danach sind wir dann auf eine andere Straße mit einer schönen Aussicht auf Bahnhof, Princesstreet und angrenzente Bauten(inzwischen hat es genieselt und es wurde sehr kalt). Danach sind wir wieder hoch zur Royal Mile und sie weiter entlang geangen. Wir haben dann ein kleines Museum entdeckt und sind rein. Die erste Hälfte war richtig gut gemacht und auch sehr informativ, wohingegen die zweite Hälfte eigentlich nur aus Silber, Buchdruck (ein kleines Raum und nur ein Video, 5 Dinge zum anhören und ein paar Heftchen).
Wir sind dann wieder raus und haben uns ausgemacht, dass wir zu einem Museum gehen wo man 1 Million sehen kann *g*
Es war das The Mound Museum. Leider hatten wir es schon kurz nach 17 Uhr und ratet mal..richtig..es hat 17 Uhr zugemacht.
Wir sind dann zurück zum Bahnhof, Dort waren wir dann erst einmal verwirrt, wel innerhalb von 3 Minuten 2 Züge an einem Bahnsteig fahren sollten. Nur war es kein Durchfahrtsbahnhof... Wir haben dann Leute dort gefragt und die meinten, dass die Züge einfach hintereinander stehen und der der da steht unserer ist.
Tja..schön wärs gewesen wenn der Zug aufgemacht hätte. denn es wurde erst gewartet bis der zweite Zug da ist, alle eingestiegen sind und der losfährt bis mal die Türen aufgemacht werden -.-
Super, ne?
Jedenfalls saßen wir irgendwann endlich im Zug und ich hab Blair angeklingelt damit er uns abholt..leider hat er es anscheinend überhört und als wir in Dumblane ankamen war er nicht da. Wir sind dann erst einmal zu Tesco (Discounter) rein, weil wir noch ein wenig Essen für die letzten Tage brauchen. Die haben übrigens ein sehr interessantes Bezahlsystem. Man muss es selbst einscannen und bezahlt es...man braucht keine KassiererInnen mehr.
Blair hatte dann irgendwann eine SMS geschickt und auch angerufen. Er ist dann losgefahren und war dann ca 20 Uhr da (wir sind 19.03 angekommen...). Jedenfalls sind wir dann Richtung Comrie gefahren und haben dank Blairs "Bei 85 fliegen wir aus der Kurve deswegen fahren wir nur 80" Fahrstils nur 25 Minuten gebraucht (frühs meinte er noch er brauche 40).
Auf der Fahrt hätten wir fast eine Katze (ja ne Katze, kein Luchs oder so) überfahren die einfach auf der Straße war. Was da nachts überall langkraucht...^^

Und meine Meinung zu Edinburgh:
Zu überfüllt, zu sehr auf Touristen ausgelegt, zu laut.
Was ich an Leipzig schön finde ist, dass alles wichtige so kompakt ist im Ring. Edinburgh müsst ihr euch so vorstellen: 2 lange Straßen (Princess Street und Royal Mile) und alle Sehenswürdigkeiten liegen direkt an denen oder dazwischen. Leider sind diese Straßen sehr lang und irgendwann nervt es da langzulaufen, vor allem weil die Shops überall gleich aussehen.
Die Stadt an sich ist zwar sehr schön (also von den Gebäuden her), aber eben zu überfüllt. Was mich persönlich gestört hat war ,dass es kaum Grünflächen gab. Es gab einen Park direkt am Bahnhof und oben bei der Burg ein bisschen was, aber da wir die ganze zeit die Royal Mile entlang sind haben wir da kaum was gesehen....

@Basti 1.Da gibt es ein Museum für Fluggeschichte..dürfte ganz interessant für dich sein
2. Ich habe einen Laden gefunden (und photographiert) wo unter Garantie unsere "allerliebste" Deutschlehrerin einkaufen gehen würde...^^


27.9.08 22:28


26.9., 31. Tag: Mein Kilt ist daaaaaa :D

*ascheaufmeinetomaten* Ja ich weß ihr musstet 24 Stunden länger als sonst auf den Blogeintrag warten..Erklärung kommt im nächsten ;D

Heute ging das Leben unten im Laden weiter wie gewohnt, was so viel heißt wie Mario hat weiter die Übersetzung überarbeitet und ich hab weiter die Website überarbeitet. Ich bin jetzt auch fertig und muss es nur noch alles hochladen. Ich hab dann auch angefangen das FAQ zu schreiben. Irgendwann kam dann der Postmann...mit einem Paket vom Kiltmacher... :D:D:D
Mein Kilt war drin *jippih*
Und ich muss sagen: das dunkle lila und hellere grün auf dem Kilt, statt dem Zeug auf der Mütze gefällt mir sogar besser, einfach weils nicht so ins Auge sticht. Ich habe den dann gleich nach der Mittagspause angezogen und so im Laden gearbeitet. Der ist toll :D .
Ich hatte dann im Laufe des Tages noch die Aufgabe bekommen das Zeug für den Versand einzupacken (jetzt hättest du bestellen sollen David^^). Da Alan im Urlaub ist müssen wir die Aufgaben unter uns aufteilen. Blair meinte dann irgendwann "ob Alan eher aus dem Urlaub kommt wenn ich ihm mehr Geld gebe?" Der arme Blair..Alan ist noch die nächste Woche im Urlaub und wir sind ab Mittwoch nicht mehr da *g*.

Was wir noch festgestellt hatten ist, dass bei den Tartanartikeln bei Wikipedia (sowohl im Englischen als auch im Deutschen) Blairs Name in den Literaturquellen vorkommt *g*

Photoooos
*kommen über Nacht...
27.9.08 22:06


25.9., 30. Tag: Die Mädels sind weg wir haben das Haus wieder für uns :D

Rein von der Arbeit her waren wir heute den ganzen Tag unten im Laden und haben uns um Übersetzung und website gkümmert...Und ich kann euch sagen: Der Disclaimer ,dass das House of tartan keinen Anspruch darauf erhebt, dass nur die schottischen Clans Klane sind usw ist ziemlich..ähm..nett ^^. Kurz den durfte ich gestern übersetzen und der hat Nerven geraubt. Nicht so viele wie diverse deutsche Texte die ich umformulieren durfte, aber dennoch...

Dann kam gestern ein Paket vom potentiellen neuen Kiltmacher an..wir dachten es sei mein Kilt. Tja...der neue Kiltmacher war nicht sehr eindrucksvoll, denn dort war was für einen anderen Kiltverkäufer (in Crieff) drin. Da hat wohl jemand die Pakete vertauscht?
Wenn ich Glück habe kommt er am Freitag an.

Wir haben übrigens mal Blair, weil wir so eine Vermutung hatten, nach Bands gefragt die er hört. Aber in der Richtung, dass wir Bands nennen und er nur sagen muss ob er sie mag oder nicht. Wir lagen vollkommen richtig.
Wie sind wir drauf gekommen`? Einmal hat er erzählt, dass er beim berühmten Leedskonzert von The Who war und einmal hatte Mario eine Melodie gesummt, ich hab gefragt was summst du und beide haben gleichzeitig Queen geantwortet. Also nach welchen Bands haben wir dann gefragt? Nach denen die Marios Vater hört *g*. War lustig.

Die Mädels sind dann gestern nachdem sie noch die ganzen Photos gebrannt haben (aber nicht uns -.-) gefahren. Jetzt haben wir wieder den PC hier oben für uns. Unten wollen wir nicht wirklich privates Zeug machen, weil wir ja doch arbeiten sollen/wollen. Also ab jetzt kann ich die Blogeinträge auch wieder brav Tag für Tag schreiben ohne, dass ihr zu lange warten müsst *g* Heißt aber auch, dass der Ausflug zum Loch Ness ins Wasser fällt.

Wir waren dann gestern Abend nach 4 Wochen mal wieder im Pub. Der Besitzer hat sich gleich an uns erinnert und uns gefragt wie unsere Zeit hier war. Wir glauben wir hätten öfter in den Pub gehen sollen und wir werden höchstwahrscheinlich noch einmal gehen. Vielleicht Sonntag.
Auf dem Weg in den Pub haben wir was lustiges drüben bei Costcutter gesehen.
Jemand der aussah wie ein Penner (k.A. ob er es war, es war dunkel und wir haben ihn nur von hinten gesehen) hatte sich bei Costcutter einen Besen und die Kehrschaufel ausgeliehen, weil er seine Flasche hat fallen lassen. Das ist doch mal nett..die kehren freiwillig auf! :D.
Wie meinte doch Sheila "Comrie is a good place to life".
(Nein Mutti, keine Angst wir bleiben nicht hier *g*)
26.9.08 10:09


24.9., 29. Tag: Wir haben einiges gekauft ^^

Da die Mädels immernoch da sind haben wir uns heute runter in den Laden verkrümelt uum dort zu arbeiten. Da Alan (der Versandmensch) Urlaub hat war auch mehr als genug Platz.
Mario ist dabei die Übersetzung noch einmal durchzugehen und alle inch-Angaben in cm, Schuhgrößen in UK und D Schuhgrößen usw. umzuwandeln, weil ich das nicht gemacht hatte (sorry). Ichz hab derweile die Aufgabe bekommen mit um die Website an sich zu kümmern. Dort war auch die schlechte Übersetzerin am Werk, bzw hat es gar nicht übersetzt, einige Dinge sind veraltet usw.
Vorteil: ich hab den guten Monitor von den Farben her (und ich sitze jetzt direkt vorne ^^). Nachteil: Wundervolle 50 (steht drauf) oder 60(wird angezeigt) Hertz...ab 70 oder 80 nimmt das menschliche Auge das Flimmern nicht mehr wirklich wahr -.- .
Es ist eine ganz schöne Fitzelarbeit, aber hey...es ist was anderes als die ganze Zeit nur dazusitzen und Photos zu bearbeiten bzw vor diesem Übersetzungsprogramm zu sitzen.

Uns kam dann gestern noch die Idee, dass wir ein FAQ für die deutsche Seite machen, da wir keine Lust haben jedes mal zu erklären was ein Sgian Dhu ist, oder doppelte Breite usw. .

Tja und dann hab ich mal gefragt was die Wardlawmütze kosten würde...da wir einen Preiserlass kriegen hab ich die mir glatt mal geholt. Ich hab dann noch wegen lilanen Wollkniestrümpfen gefragt die hinter meinem neuen Arbeitsplatz hängen und die mir ins Auge fielen...ich hab da auch einen bekommen und mir die gleich geholt.
Spätnachmittags hatte Mario dann noch wegen dem schwarz-gelben (Raeburn) Kilt gefragt der ihm am ersten Tag schon ins Auge fiel..er hat ihn sich dann gleich geholt und hatte ihn an als ich wieder in den Laden kam (hatte Hut und Socken hochgeschafft). ^^
Menno ich will endlich meinen Kilt *g*.

Die Mädels haben dann derweile die ganze Zeit hier oben gearbeitet. Wobei ich nicht genau wei was die gemacht habn, da die die Aufgabe hatten einen Plan zu erstellen was wo im Garten hinten angepflanzt werden soll..der Plan an sich dürfte ja recht schnell gehen... ich denke mal die haben sich eher gefreut, dass sie das erste mal nach 6 Wochen Internet hatten *g*. Gut man kann es ihnen nicht verübeln.

Ich war dann gestern Abend wieder mit Libby beim Tai Chi. Ich glaube ich sollte mir in Leipzig beim Unisport oder so eine TaiCHi Gruppe suchen. Wobei ich Angst habe, dass das dann schneller zugeht als in diesem Rentnerkurs *g* (alles schön ruhig, langsam und bedächtig. Eher zur Entpsannung ^^).

Da die Mädels ab 25. nicht mehr in der Jugendherberge unterkommen konnten haben die sich gestern dann noch was am Loch Lomond gesucht wo sie die Tage bis Montag sein können. Wir wurden zwar gefragt ob wir mit wollen um etwas von Schottland zu sehen, aber irgendwie gefällt uns Comrie und die Arbeit hier zu sehr. Denen hatte es nicht so gefallen, was wir irgendwie nicht verstehen können.


Bilder (auchmal vom Laden) gibt es hier aber erst ab morgen früh...also ganz ruhig mit den jungen Pferden.
25.9.08 22:42


23.9., 28.Tag: Rundreise um den Loch Tay

Da heute früh einfach nur geniales Wetter war hat uns Libby rausgeschickt mit dem Auto. Unser Wunsch zum Loch Ness zu fahren wurde dezent überhört und Libby hat uns praktisch eine Tour gegeben die wir abfahren sollen. Als erstes ging es nach Crieff weiter (ohne Benzin lässt sich nicht viel machen) und dann auf einer tollen "Straße" (einspurig und ab und zu mal ein "Passing Place") Richtung Aberfeldy um zum Loch Tay zu gelangen.
Nur kamen wir dann zu einer Straße die wir nehmen sollten und was war? Wird irgendwie gebaut, Umleitung..über Aberfeldy, wo wir eigentlich gar nicht hin wollten, sondern nur in die Richtung. Also ein rieeeeeesen Umweg später (Mutti erinner dich damals bei der Sachsenmeisterschaft der 30km Umweg..ungefähr so ) haben wir dann endlich den Loch Tay und Kenmore erreicht. Dort sollten wir in das Crannog Centre gehen von Libby aus (hat mit der Eisenzeit zu tun. Damals lebten dort schon Menschen und es gibt Unterwasserausgrabungen und einen getreu nachgebauten Rundbau auf dem See). Dort sollten wir eigentlich eine Führung mitmachen wo man auchmal auf den Rundbau raus kann und wo einem gezeigt wird wie die Menschen gelebt haben, bzw auch wie gesponnen, geschnitzt, Feuer gemacht wurde usw. . Mario und ich hätten sehr gerne teilgenommen,aber da wir (Gruppe) uns ewig nicht entscheiden konnten hatten wir den Führungsanfang verpasst und da wir keine Lust hatten da ewig auf die nächste zu warten sind wir dann leider weitergefahren. Aber das merke ich mir, falls wir mal wieder in Schottland sind.
Danach wollten wir weiter nach Fortingall zum ältesten Baum Schottlands, haben aber zwischendurch den Eingang zu einem Schloss gefunden und sind dmal da hingefahren. Das war zwar abgezäunt, aber an sich wars ein schönes Schloss (auch wenn ich gerne reingegangen wäre). Wen es interessiert es ist Schloss Taymouth gewesen. Danach ging es dann weiter nach Fortingall. Die Kirche und die Eibe (Yew) werden übrigens nicht wirklich ausgewiesen, erst wenn man direkt neben der Kirch eist ist da mal ein Schild ,dass esnach links geht für diese Sehenwürdigkeit. Die kleine Kirche an sich war...gemütlich^^. Ich hab mal in das Weihwasserbecken geguckt und war enttäuscht, dass da kein Wasser drin war ;D.
Danach sind wir zur Eibe. Von der Kirche zu ihr waren in den Weg Steine eingelassen mit Bechschriftung (natürlich hab ich Bilder :
1. vor ihnen steht Fortingalls ältester Einwohner: Eine 5000 Jahre alte Eibe!
2. stellt euch die vor die diesen Weg zuvor betreten haben
3. Steinzeitmenschen
4. Bronzezeitmenschen
5. Rentiere, Bären, Wölfe
6. Die Pikten
7. Die Schotten
8. Römische Legionen
9. Christen
10. Krieger
11. Entdecker
12. Gelehrte
13. Könige und Königinnen
14. Kirchenanhänger durch die Zeitalter
15. und DU!
Danach ging es weiter zu einem Touristen-Center auf einem Berg ,dessen Name mir grade entfallen ist. Auf dem Weg dahin war vor uns ein riesiger Laster und die Straßen sind ja so wunderschön eng und aus der entgegengesetzten Fahrtrichtung kam auch ein Laster...bis die mal aneinander vorbei waren hat es Minuten gedauert...genug Zeit um 3 Bilder vom Loch Tay zu machen ;D.
Nach einiger Zeit waren wir dann hoch oben an diesem Center.
Ja ok man hatte eine super Aussicht, aber irgendwie...ich stelle mir diese Stelle sehr gut als Ausgangspunkt für Wanderungen vor, ja wirklich! Aber das Center an sich drehte sich nur um die Tierwelt und war nicht wirklich groß..also auch hier gleich weiter... (nachdem wir ein paar Photos gemacht haben). Das nächste Ziel war Killin am Westende des Loch Tays. Doch kurz vorher zeigte uns ein Schild nach rechts eine Attraktion Namens Longhouse. Da eine halbe Meile jetzt nicht sooo weit ist sind wir mal hingefahren..seht ihr bei den Photos das lustige grüne Wellblechhäuschen? Ja? Und danach dieses weiß angestrichene Haus was (nach Marios Beschreibung) so aussieht als ob grade der Kammerjäger da ist? Da war es -.- . Wir also umgedreht und wieder zurück.
Dann ging es nach Killin rein und wir haben uns erst einmal auf den Parkplatz gestellt. Die Zeit war vorran geschritten und wir hatten alle Hunger, weswegen wir erst einmal in ein Cafe rein sind. Hey von Pommes verstehen die Briten was ;D. Nur wieß ich nicht ob die wirklich zu einem mit Käse und Tomaten belegtem Baquette dazugehören ^^.
Danach sind wir dort ein wenig herumgelaufen und haben uns einige Läden angeguckt. Wir sind dann weitergefahren. Laut Libbys Beschreibung sollten dort noch Wasserfälle kommen, aber auf einer Postkarte in einem Laden sahen die nicht groß aus..tja als wir dran vorbei gefahren sind sah es doch besser aus als gedacht,weswegen wir dort gehalten haben und in paar Photos gemacht haben :D. Ich weiß nicht wieso, aber dieser Fluss stank bestialisch. Wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen dieser Fluss sei umgekippt. Jetzt weiß ich auch wieso der Loch Tay grün ist und die anderen Seen blau . Übrigens heißt dieser Wasserfall "The Falls of Dochart" wie man unschwer an dem einen Photo erkennen kann ;D.
Dort an dem Wasserfall ist dann auch mein Akku in die Neige gegangen, weil ich vergessen hatte die Kamera zu laden nach dem Ausflug am Sonntag (wo ich übrigens die ganze Zeit die Kamera an hatte versteht sich ^^).
Wir sind dann alle, etwas froher als vor dem Wasserfall, weiter die Liste abgefahren. An der Südstraße am Loch Earn vorbei soll es wohl einen Wasserfall geben. Wir also die richtige Straße entlang nur um dann später wieder auf eine "Straße" zu kommen. Wir haben sogar den Wasserfall gefunden. Der war auch richtig beeindruckend und man konnte ihn wirklich Wasserfall taufen...Problem: man hat ihn nur von oben gesehen und wenn man ein bisschen rumgelaufen ist, hat man einen winzigen teil sogar richtig sehen können. Ich kann mir vorstellen, dass er von unten bombastisch aussieht, so hat man eher Angst herunterzufallen. Leider konnte ich keine Photos machen..wie auch..Akku leer ;D
Danach sind wir dann zurück nach Comrie und dann war es auch schon 17 Uhr.
Die Mädels haben noch schnell was im Internet nachgeguckt und wir sind zu Sheila, weil wir mal wieder unsere Sachen waschen mussten. Sie hat uns dann gleich noch mit Essen gemacht und Eis gegeben usw. Die Menschen hier sind wirklich sehr sehr gastfreudlich :D

Bilder lade ich über Nacht hoch, also wenn ihr nach 0:30/1:00Uhr diesen Beitrag lest dürften sie da sein, wenn nicht aktualisiert einfach ein paarmal :D

Zu finden sind sie dann hier
24.9.08 00:09


22.9., 27.Tag: Die Gruppe ist nun auch da...

Gestern ist die Gruppe der Mädels angekommen, die wir auch schon bei der Einführungsveranstaltng gesehen haben. Irgendwie ist diese Gruppe geschrumpft. ^^ Aber hey,jetzt passen wir wenigstens alle ins Auto *g*

Ihre Aufgabe ist den Garten zu pflegen, ach wie bin ich froh, dass wir im Laden arbeiten *g*

Ich bin endlich mit der Übersetzung fertig und Mario ist derzeit beim drübergucken. Hey bald könnt ihr es alle lesen.
Wobei das auch noch etwas dauern wird, weil ich die inch-Größen nicht in cm übersetzt habe und das jetzt der arme Mario alles machen darf *pfeif*
Mal gucken ob ich von hinten anfange und das auch alles mitmache..dann gehts schneller.

Ja was sonst...wir waren noch etwas außerhalb von Comrie gestern in einer kleinen Gaststätte und haben zu Mittag gegessen..irgendwie verstehen die unter Hühnersuppe mit Mais eine Zwiebelsuppe mit wenigen Stücken Hühnchen und ein bisschen Mais.

Und für alle die das Wetter interessiert: Wir haben anscheinend die letzten Tage einen 6er im Lotto...Sonntag wars wundervoll, Montag wars wundervoll und heute, Dienstag früh wo ich es schreibe, ist es auch schon wieder wundervoll :D (heißt so viel wie gutes Wetter mit Sonne ohne Regen ).
23.9.08 10:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung